16. Dezember 2011

Aus zwei mach vier Kreisschülerrat hat sich konstituiert – und vier Sprecher gewählt

Osterholzer Kreisblatt, 4.11.2011

Osterholz-Scharmbeck. Zu ihren Aufgaben zählen unter anderem die Sicherheit an allen Schulen im Landkreis, die dortigen sanitären Einrichtungen oder die Mitarbeit im Schulausschuss: Der Kreisschülerrat des Landkreises Osterholz kam jüngst im Kreishaus in Osterholz-Scharmbeck zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen und bestimmte unter Leitung von Claudia Bode von der Geschäftsstelle des Landkreises als erste Amtshandlung die neuen Ratssprecher.

Unter den vier gleichberechtigten Vertretern befinden sich mit Yunes Emir von der IGS Osterholz-Scharmbeck und Tim Helmes vom Gymnasium Ritterhude zwei altbekannte Gesichter. Ihnen zur Seite stehen ab sofort Sina Blume (BBS Osterholz) und Marvin Ohmstedt (IGS Osterholz-Scharmbeck). "Wir haben so viel um die Ohren", begründet Tim die Wahl von gleich vier Sprechern, "dass wir zu viert deutlich mehr Ansprechpartner stellen und einfach effektiver für unsere Mitschüler arbeiten können."

Der Kreisschülerrat besteht aus 22 Mitgliedern, die von allen allgemein- und weiterbildenden Schulzweigen im Landkreis Osterholz abgestellt werden. In einem offenen Wahlverfahren bestimmten die Anwesenden während der Sitzung ihre neuen (gleichberechtigten) Sprecher für die kommende Wahlperiode von zwei Jahren. Die Bildung des Rates entspricht den Vorgaben des Paragrafen 82 des Niedersächsischen Schulgesetzes (NSchG). "Sollte ein Sprecher zuvor bereits die Schule verlassen", erklärte Claudia Bode, "so rutscht sein Stellvertreter automatisch nach."

Neben den allgemeinen Aufgaben zählen auch die Organisation und Durchführung von Sportturnieren oder Demonstrationen zum Aufgabenspektrum. Die stets öffentlichen Sitzungen werden je nach Bedarf angesetzt, sollten aber immer einmal im Monat stattfinden. "Manchmal ist das aber aufgrund von Schulferien nicht möglich", sagt Claudia Bode.

Für die kommende Wahlperiode haben sich die Schülervertreter einiges vorgenommen: Zunächst möchte sich das Gremium landkreisweit an allen Schulen vorstellen, anschließend wollen sie ihre Vertreter für den Schulausschuss vorschlagen. Außerdem stehen die Bewerbung der kommenden Abiturfeiern im Landkreis sowie die Ausrichtung eines Sportfests oder eines Schulbandfestivals auf der Agenda.

 
 
zurück zur Übersicht  
Zur Person
Ich stehe für
Unterstützer
     
Facebookseite
 
© since 2011 Yunes Emir (SPD, Jusos)